von Monika Gause

Neues Plug-in: Wie Sie Illustrator-Dateien mit nur einem Klick säubern

Jeder bekommt sie irgendwann: die Datei fragwürdiger Herkunft mit Myriaden ineinander verschachtelter Schnittmasken, Formen mit zigtausenden von Ankerpunkten, nicht wiederzuerkennen Schriftnamen und Text, der in seine Moleküle zerlegt wurde. Der Kunde möchte diesen Albtraum in 15 Minuten in den Druck geben und hat eine Liste von Änderungen, die einmal um den Block reicht.

Die ersten 45 Minuten gehen dafür drauf, alle Fehler zu finden und in derselben Zeit kommen noch drei Änderungen auf die Liste ...

Hilfe naht

Wie so häufig in den letzten Jahren in Gestalt von Astute Graphics, die in dieser Woche ein neues Plug-in veröffentlicht haben: Vector First Aid. Es verspricht, dieses Problem zu lösen.

Vorstellungsvideo von Astute Graphics

Vector First Aid (VFA) kann die am weitesten verbreiteten Fehler beheben, die entweder aus Unaufmerksamkeit oder Unwissen oder durch unglückliche und ungeeignete Workflows entstehen, wie etwa durch das Öffnen eines PDFs aus Word oder Powerpoint.

Darüber hinaus löst es Probleme, die durch unterschiedliche Arbeitsweisen von Programmen entstehen, wie etwa die einzelnen Pfadsegmente in CAD-Daten, sowie Konvertierungsfehler, etwa vom 90° Winkel abweichende Winkelungen, die durch ungenaue Umrechnung entstehen.

Wie es funktioniert


Nen e okenll F nAcn-n cnni nkst hlardueeneuoe dle lkmic.ruit-eaudls taeenoldsznageln mugrl- au enene nnzteeuKianeoaaSr sefemtFEfewsn dranni e r anero gnie .ieeiedeiredhBeenezteb neant brtnk eerVernltw nhBfB s. rr iekDasera sDnselefnmydriir Da.k tAekeeigresudodp

Iu esVd dseiFnbs inetseuMtraeile llannotdrnn .BsnnBvrrhe noe iiitneo oSerdAuc likk e neeceKfgtsrtDe

N ufebne sn Dgriv tCr rnf eeratour rnfem.ee e ,uireeoi eroiseae fo zeFePnoairmns rens inlnlaisneleteuDnrnniK ienresk df,dn nnu l fs ireung soeoz n nkttntnur addDiii abi,de.sra, esPteatr de ar nrdkicltd ,-erAennnn tnig nuc,-Sduabiie ziheu lbrohne isuizSitmuD shznl l erapr ls iu ,roiei, iitdcPiidFidaureeaeekt cnanailelafinedir deiztW hen goneoticndr PtnDstkhg eer nhnSaieeeFA SiVkzt ueoRd s uP ededg

HpCfAa eiie fseoctdene rD- fPehDMteare y

Ntdleg otitaie mien nbosihtA IAekls syeuan oilu reR etucsVmS ,r e itAelontteednrrh e o rmd eisskn hvrrlatrse.nihitrmebeknnniF

I eonelrzrlttkenenelsukyKr

Inthpeuer uhshtnpeiftr, hcmml r c eitrlhtsgpeih aa eAossbiererg td eenunatgl.lil i e. Fmeoafen,dneade sa neksabWitkhncrmud erieia inochzeewdDe riezae flnfK tHc onruo n niG uemnnaT llepth,neue tcSlgts,islrltseisjnresSvir lre eenee,csi tiuaein deawhienrVe

TprrraeiuoKgeirnuKfodol fr inkoetr

TOiie-feaDcfne

E,nAem altuilP rsFDmrnhirb m tcxhnndlt dgr ed nrS bin hbt taeixrtueense, cseek nlrhl rni o haidsHrmurriemsLuelcidteerknnldgenaz ns lUnr.sa d ,cttwtneeemeesmd.mesfn eze ass leicrser h guxicewegter nhe on ttcznegea Vme eethns cbiFaebhi e nnuTstnDswrl oaZsoc fteniaeisantt ar neFcIWnfe ta l timea ua neaieetr mktehangvwmepw.gtnz dfxcgnintafknlinw ueinAhcaes Fls.int iteUhutrirVG eeco ehtesnid

Tgz smneVx AmuaieeFfmettn

Cabh ibs eltO ctlhaklergnf gnib id mi Vneft,iz .slm diel rbef er,iuohhsisrcrLneesnasetn raF euserein g deSetiaeecme n srfk AaL

NAitohe kEso nnkmeorntkgabnrnsodi KinFsinnecc ss t-rriWe ihkvaV fncent.a tonsnglhuSnlee

U eveunkPZtiel

-sgn kBfn e . tleriiegfnDrBorucsitnnuczo kreenDettieoliiueeT bucee ldeaks se,p .erehnntt ace nahKubAnilrtSm earl etntVbsnneles egtuh kraldenm ies lnrgtd ih elnniegazrt Piuzelhhuaez eiraivleecedfdiKensrni e terdk, Aktheln te Bd eeeiahecrtrntrc. shnl udoni

.k cumgbzeraBrlin gieecreebsaMhi-oeisssr ddionrE rahufnleinrnkzlehnii vn g

Selilt ienbvn rleerhencewefuipendeerbrSpdzs nl rnaeiw oetnabk ekedaSS drn thenpeneEindNniTetn.geen rminsl de ceoepnast ed zal teE a elid

Anbrcerrnanr lehpdlecKsp.ep tngoaedhbud baeStfe ln eupnrn renalgirte ohilale artrtge edk

OhusErnsgha.aar reheee oernzteen it engezenlcb teshuer EiasrbsTi

H.eicnukW t lesl nev.nPmzanteu.

DAptndt veinE nfoik nieinrogbk etint dni ueun

I sn.tes uenhp inho gskelnktlu kuignsrnnnVpDhru enegtdnrs deoAinikacnnne ict tne emee eibe irP siinhsvr numnuetssde kGe Aga htinnte etpcsernnegttnci.unif FednlnafAetk cntetre wt icrpu rieg tezetvh knius e,n dr bmeDt hnlnaiEDepe AtignWa.t -pfitit efpAe-eeirsn ns nteed osunincctggsiibAugle,iier-heb mesetgheneniiitirSe t gcrer oi e unnn rksnninfkenEatkEenninMsue naeGS eni nnhninueztfeporfhmcotch

Kk er Fneine lsieenFtn neo.pt ie rstcer renienurvenv hnAte d wwmAdeDnVfl

IanekF n .nrnno IfgtKiAisodntdderstof eaoeVcunFtnzrusn eeasatniieirln ek d KrASe peeerulhrgu eupn fu mn Lsnrkl umt

Ed Dra h- ebs isrktnueena 6 Iilc.snopetgiSr e nanop afn ssiv h0ilpPhleneugtEir

 

A VrtidcotirseF

E daai n gtAuet fPt dAoufia l newcGsan clhdo i rubSesinenv. duennnu-aeWnse kksheDooermrte lndnipi


»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Zurück