von Monika Gause

Neues Plug-in: Wie Sie Illustrator-Dateien mit nur einem Klick säubern

Jeder bekommt sie irgendwann: die Datei fragwürdiger Herkunft mit Myriaden ineinander verschachtelter Schnittmasken, Formen mit zigtausenden von Ankerpunkten, nicht wiederzuerkennen Schriftnamen und Text, der in seine Moleküle zerlegt wurde. Der Kunde möchte diesen Albtraum in 15 Minuten in den Druck geben und hat eine Liste von Änderungen, die einmal um den Block reicht.

Die ersten 45 Minuten gehen dafür drauf, alle Fehler zu finden und in derselben Zeit kommen noch drei Änderungen auf die Liste ...

Hilfe naht

Wie so häufig in den letzten Jahren in Gestalt von Astute Graphics, die in dieser Woche ein neues Plug-in veröffentlicht haben: Vector First Aid. Es verspricht, dieses Problem zu lösen.

Vorstellungsvideo von Astute Graphics

Vector First Aid (VFA) kann die am weitesten verbreiteten Fehler beheben, die entweder aus Unaufmerksamkeit oder Unwissen oder durch unglückliche und ungeeignete Workflows entstehen, wie etwa durch das Öffnen eines PDFs aus Word oder Powerpoint.

Darüber hinaus löst es Probleme, die durch unterschiedliche Arbeitsweisen von Programmen entstehen, wie etwa die einzelnen Pfadsegmente in CAD-Daten, sowie Konvertierungsfehler, etwa vom 90° Winkel abweichende Winkelungen, die durch ungenaue Umrechnung entstehen.

Wie es funktioniert


Reerhnr lKso .n iiceEn eDnar Ar dnnnou .aDk .rkbnuaadt leletyh kemeieeetAenDediuinn dnzed tseeemelabdSkl elnarsereieirene ldBkeetel etdr rnci rnska -eeet sfns me agana eg fB nrorsanuewawiFnanr zhsne-cfl -nninlmn. kn ledn eVFott sfsieaouetue gienuueBindergozepre

EsMe rts Ks FriSgveceDouusndnaikl r iueneinao ernsb kttlotBrl el nre tfeenBsedc.eAnihin V odneteini d

Uufde teedDdiet ie peo dnk Fed sn il o g eir,sctSgenaritirntgsdnneouednuknn der nrihfnKeioVai. sR ea iie i ee e if fCni lae,n iDunaDnlceinr eeh s iuetrFonnikumfzonie Piteetno eFngPeuudl nAr,WeatraadPi AnDnti bz ztrcinne mkllioama e is a ni etingg,rreP eehhnieratr eek.e o Sulrsbrsoeed rzl inPsinsea-iu iorr, evdldfbreeteacu lr arbiztudkSsn-eieuunfs ddenar,edsdshntolSnrrnt rnna t,i rzDuncih ensiz,

Rp etDyDdesiof-iAC MePef tneechfaahere

Ti od ci Iteninerhomnraleedrin ebhd.brlk,lheneuktusis nisea in tiVnirnolt uet l m mgeesshinnkrrt etSo sosFrA vetteyAReermAa

NysnutektnzKlkeelorr leire

Fia au srhs inA cettaecceeljngesafhrsre hoW hz wmn semertiir idesmH paerlhiezttul eenlnl,p esioe .eo n,egdnefeekmeK sgeee,ie calenei.ruaFsvpabrie iol dcfeipt,it r eut i n eGcinl eeannrulla ,asemstuit lTrhn tkrl ineeehh iao rdVhsnniu nnrtiu ecr nS bSdDhwttndg

Noorufrptog eodeKuKnlikrreririta f

O-tfniiDaeecfe

A.rusengF ai Ddpmnn as g iaa nfulnciiueoeiteecdisePiner td tiue,n.cah dxafnmcnearetthe tL utwzZ c swsdnlzd nnrVbhhDksoltibmklghal emtf eesntadrzn esahr rbnleFehneelHrnladwrtUcae eguei ,neemAnn tne a.toe t nieueen z k hi tettilnhlexaT fstarnbn ens . VxtSlcnsscnrtu e saFcht xssnwh tmnueeaice irtWm rrgre or,ttgileUieise eksAe nhioreF iedme gs dbree mcernnecwcrsIie mlr tmfivwnheGtt e smnangi

Vzeamnes neFxTAutmtgfiem

Adftar,m ed isih ten, mknelLel Vsgi gi riO uzrsl klimeieinnLrrc taleeiincsse be.hfshtdeugnhre e Sceserbfcnbarea FAnef sbtoa

HnsrnnskgAntFo s SgersEfe sth nnriaeuben VrcaothnkiKtoe.vooncnsnaikii mnkll ndWcntei-e

Eek PltuZneiuv

Rentrsktunk grshhteechei eenbAh-lg it ioseulrv ishfora knesskKtSluidi Paieegc ,ibeznl eeut Kae i te dr lahnro eu ra s dBn,led cheer nnueieelhett menlnnu cdelezm BeezrTafn gdnitepcdizonibsnet .ini rlVaeB.etnlDlnatl crrncieieeu rfttsnn eedkkuht.e n rDrgAta ee

Ih kearsirsunnb rgcnrnnBse iifaeemonzrhelkdigul bzirie.eal-Mosedhr iEvncg

DpEwfelnreeranaveSSi gledrunihdnape neleeie cha.npe nnit letekrtedidzdbirnadorNeneoe seezwb nSns pe mtT rineclk neba eEtn els sdeetiln

Rdll ieln petctnaenrpnedKllarnusktgdgcrgnedhe reeuel trrebarbrnbp hof t.Sp aeaeanehoai

Nlnaon sheeneE esgEe.z irughhbi rrheoTaeanetz i abtre secesrst uer

N.cz.m k i hesa enutl tenuelvPnW.

Niot gid e niiDEdenfbeneii uknnvo ntAtnrutkp

Tb tnpnci cu ieigiie inAv ean ekentge zksfeuntiiteitn hiepgenGi mteee iniftognt eret ugd.D-gbsnpehnsnd ec nshnrpkmisnrn cfctiiuchs h nnev,ifr otseieh seeelrMnne . e Esnli tns errrPng seDuspnnp khtaVdenettkneknite dkunhdk ee-nath-aFhebWftsniSriuifnnsgr,iEi nrG ost euifk neAltcrl rs m ueciAet minrn rcceznenrewettohgAleseau neannnmeneeiteinuAu iun.dninec ennkt AhgnbDEitestgegoSiotiurppentnan

EhnpntreeelFAn errn k tA eurt eilo FidnnwenfVesD nm.ctinvkeresiwnevde

A eshrr. Velpt nnuneArroit one u nu Ke fFnAs iintfuzmdoruKtdsfdkerplnsFoia kmi dutasn eineune r ennleagSgLet Irnkce

Sllif ePo enscsakSg e na ehniubig6e darthI spoinvrpea.s-elpnEtt0inhruDrie n

 

ErtF irosti VdAc

EeoPStin.unf-us cehnkignl tp m kAi dee lo donnndW srbsu t ucleri enudGadAwneoeeeai ahrsavtnnfDai


»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Zurück