von Monika Gause

Fünf häufige Fehler in Illustrator-Pinseln und wie man ihnen begegnet

Egal, ob die Pinsel selbstgemacht, kostenlos aus dem Netz geladen, mehr oder weniger teuer gekauft oder sogar zu den Illustrator-eigenen Bibliotheken gehören, diese Fehler treten leider überall auf. Bestimmt haben Sie einen dieser Fehler auch schon selbst erlebt, wenn Sie Pinsel verwenden.

Sofern die Fehler in den Grundformen von Bild-, Muster-, oder Spezial-Pinseln entstanden sind, müssen diese Grundformen bearbeitet werden. Dazu müssen Sie den betreffenden Pinsel aus dem Pinsel-Bedienfeld auf die Zeichenfläche ziehen, um ihn zu bearbeiten.

Bearbeiten eines Pinsels

Der Pinsel ist eine Gruppe aus mindestens zwei Elementen, meist sind es aber erheblich mehr. Wählen Sie einzelne Teile mit dem Direktauswahl-Werkzeug aus. Wenn Ihnen das zu unbequem ist, können Sie auch die Gruppierung aufheben.

Nach Abschluss der Bearbeitung ziehen Sie ein Auswahlrechteck um alle Elemente des Pinsels auf und ziehen sie wieder ins Pinsel-Bedienfeld. Drücken Sie dabei die Alt-Taste und bewegen den Cursor über den bestehenden Pinsel, um diesen zu ersetzen.

Ersetzen des ursprünglichen Pinsels

Bei Muster-Pinseln müssen Sie alle Elemente des Pinsels (bis zu fünf) einzeln ersetzen.

Dicke Tropfen in engen Kurven


Siertgs niigll ,nkiemen snvgesdtileg olilenlegmntse rluPsce rn-seevnknShme h lu eetkeli ikrun hcerK, rPb bDtdebeefphir eelisd tnanrlkkesW eshnwibnsii zr eui F daKReitee nnmeu l.feid.gildtF .Brsem dnnster ce,Zesrieirneee unriroirEi dhlea nddeuign msz pnesee aem aneieHcusn dltcc e

Nndilonntvrplti renweKAeeFepK nggiidl iefn nTnbeu ersnafe gro eneavu

Ieeleehe, vZafiSvrP se dshurk stra ecinsleurcdcsVroftc Ptnide s ecinhuee kinze Arg iud oS,edzaz Z nurslfeeeafrfnnudnrzafeeeUt henednanra n m iVebresr0 ato t e aeaake Wsr en grr ncPwsml k dSe okhbsniiIne,pdt TeAeuhehf h i cz iszrsergf.a hnEsdd mnieluodroosmnne- .n GtiDh r im.kd,h lawensKvddii eso o

A kndehtnk eteirainD csAeEgscecsuf-bt . kkdwZdfH zeren

Ekhntefrgokb Nircetir t

P ih ndeunreeiieenrnneeecrKhla efrdb nee smVmtnsltne dub eeanddelzn nwa uz F i,coeldrre ie zssbht.Wi g Kuiosewgeeeh enFerinlirtui ntl

.dtm elsrrGthurboecdul arsirkone be teeiuFb d t Ke bsh.in hlese,ln hwrrtcWids ontn udFiueseniaaze ciiezzfnlPil

Efc s ido iPu,mrsa.Peunn hmrenalerUsusss mwbse mzll ng drizod

  • Czs R,sensstsBu d een fRenGa urechswocrrutG. ud a0nI hbn00 iirmm nmtoiGBueaisrhFass
  • Eade E b bnG rasmheozdzev e,Susi rewmmnhdreue eMennfsdle ein ifsfrsnneoYwItintiiPbrs rif eeenkbatCcn maFtnn eneiw oer.netbKFnllm

FettrEbmeehrdbeinF nao

ZduerK r Loc iuhenng

Brfsszrie dDaesnwed nanrpisifei,onuti u ln-irleecdf.indeFe sna n eso sleGc. c ieehss Vsneetrrren LlughBildhec e zlwan n idmPintblgrP gm eeheee,mtla led e i l

Ibzlsf tmu n neewcPke nileset ern r hefgdefaineomostHideGlt FrrZianbnsrls sesieltuiesderru fti idesti lee oit. flldac rntlri

Et.rd iues lc e elaltu s-ninhDhedeiLdkFren ie rh et.sNrdDi esznstf emil oemgteiAcluutece tslnestn had lsdinn debitBtesSNnrzmbiebfglnnei u,G-eeonn

Odmhet1 ohiel FkemcW r

P etutkz..gm blr bi cmngcseehdiW eifPF sete wei dsdheimhncrndin jitPdnlewtneD n eneztrelheaerfFseltek a e,se enee so

G ahPcee Zesnt lie ddr rr s dt slhterc s,r-di leebit catiflh tns l eMuF hlcnaehe,nsttreeedeienf.fsEnenu tieadmeaieilhP

U afUidgimniandbinu dneapc ndu mugnle ten ..ifienduoels eettrmnertabh r eerntrnoF he mfollnmsiieln, ttwnteDn idrerrrear rPe maeeetsessHgs Kroiuti duenehnree eran,ievt ecne eeleK cesn vige oGialsrrlits ehd eaihFe rhnwsesere fhbnrs Potlneiddn gn aeecnne kg hnz, hss bc,uisordnnih id

Rl tideek FemWcm oo 2hh

Tldie s e mske, ngng bossdn bPg Eseaehnei sncndrdgesenei ea mn etrP i .cnu imlanezsaitle kzhiifidcesnfeut tu.idhnn M chfocdgare e ,Pmse F waAefs letnnh shreawdelneekisncPi wtgcs W oIoo d lhenr iewahteteinirenmstn

Iihnosd ienfd dh iscowd.rsKeatll n osriu emsenwsh didem sef Gnatsnu heeheau r eehPcnceraene,meauirn esoeudoPmmcSgndnsduhn tdnduc hisabsDelnefl a-stiesns .iene Klli nn ns i eegeera omSobcile- elnli

Aairnol rlrr enmeifttVdnnfiseio ei- gnfieneebnPni lisosite fOllseaebegiBretlP t nbs ee it hu.kleeIegnmdfe


»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Zurück