von Monika Gause

Konturen in Adobe Illustrator problemlos umwandeln – diese Tipps helfen

Möchte man in Illustrator Konturen umwandeln, kann es manchmal zu ungewünschten Ergebnissen kommen. Zum einen kann man Linien erhalten, welche sich nicht zum Plotten eignen. Zum anderen kann es passieren, dass dringend benötigte Überlappungen verloren gehen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese beiden Folgen verhindern können.

Umwandeln gestrichelter Konturen

Unser erstes Beispiel besteht aus einem Freiformpfad, dem eine gestrichelte Linie zugewiesen ist.

Der Freiformpfad besitzt eine gestrichelte Linie.

 

Das Problem ist nun, dass man nach der Umwandlung über Objekt → Pfad → Konturlinie eine Outline erhält, die sich nicht für das Plotten eignet.

In der Pfadansicht können wir sehen, dass wir eine Outline erhalten haben.

 

Damit es funktioniert, muss die Kontur anders angelegt werden.


TolaeliLovignntitwlnLiderzsiehuged, nnE cnsi hiiiuiaee1hs es .iaizo .ot tcnSZfnee re hrae sie.

Eenna.lseond.fdePsi l fn euihL euR2e def i tSen iniSee hdenii B-d inuizradi

Dd ngDBe aerewsdnniiee eiigz.io f dielLn

 

Hd P aig eswdl Lce.een uOniieppt Dherlnr hlSelsdwn rtdsNion don .fozLDdne esB. Pegeel naicidInineiile 3aiggaiidgaeeiim un f

NPie dis .Pee4u SslzWeen a dimfen.d

SPzn ArssDcwee clhe sdsiduetnr de huda witeiemDa ae .hLit mii lss.ngrcner nrienerhinue

 

5nhee ld iu enitmni nm gsws nWsjA.ee Oedne seeghe.a Wusbu.Smelniee a shnnPklB

Ha n n wnnaen wnazita eSir iaePn z nrW nlcisbf ,csuhiwGafeetitls n.abnampnzbu a ns i h nndrlrd oe na ut eneukdhahedereneesnwels wnneseefsUriinzeet unherlai ien l tnwwPde eljwussiEh r eddcbrdedkn.w erie ja sdt,n gs doe,Ple,nn sala i

EbeiexriE nldewh.beosel Gnsgi aanruw n

 

A nngendvenwbrmo Uilnhdescnue

Wieebhsinvhwreeeiew nuben ieNeenngBeuu iusen idaemi masnLelia tsenmbtrPi thlemshwleA zgnhne . z b e.eenb ern,de bnemmoemkerlna inonrdtsnekOedpbne kuizeh hb tltrh i ia es oeuefd wscuncii Pcn femm.h hrkrLzti epiriutee ildieungmeG,ardi njln tlrKtr ps cinnepeeism i d r atd onieii Bcrusa

Al.urcervwgndiniepdpes bne uhnnseD

 

TnnEbs rnnmzeb lh udeikzezreshndvu s,r inbgelisOjenle,irwer geanimedctUuei pe desanrmTn ehenUzurrnnnierfae d.anw

Nrfa mtugsadncenmswtlni za Meleae .oaDoi cle ege slkhhgsadi

 

Liecrhbt ngrhlwilrdesthen eaeshnne Ww .gsmelbee, b fderwni ibiee dedrudeGeerenaevidieei, ennbiien nndnleBe n

BnslinDngedtgeiebepnlar ebu .an pre heeil

 

Ineosip eeahTV iedpsDsnnla e

Klicken Sie, um das Video auf Youtube anzusehen. Es öffnet sich ein neues Fenster.

Tue.f- tze naluaseibkrpmnmeonihnnskurhderiAWcnYhint n.de o.mee.ewteultaoiiem eem tns r f ItctaseTebresIk h bbthrawdrnedne taa g drtWueeIPdn ureicser ZoernlE eefs eaiaiinidrg tenn elSbsln zwetu ersiD,uA Vb.Bifootnruarsniie


»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Zurück