von Monika Gause

Schwierige Vorlagen ganz schnell für Illustrators Nachzeichner vorbereiten

Der bekannte weiße Adler auf weißem Grund taucht hin und wieder auch in Illustrator auf. Vor allem weniger erfahrenen Anwendern bereitet es dann durchaus Probleme, eine weiße Form auf transparentem Hintergrund zu vektorisieren. Die Lösung ist einfach – und es gibt sogar zwei Wege.

Folgende Situation kommt gar nicht einmal selten vor: Man erhält eine PNG-Datei mit der Aufgabe, diese zu vektorisieren. Aber nachdem man sie in Illustrator importiert hat, ist sie nicht zu sehen. Das liegt daran, dass es sich um eine weiße Form auf transparentem Hintergrund handelt.

Noch kein Adler in Sicht ...

 

Durch Klick auf Ansicht → Transparenzraster einblenden können wir sie dann zumindest schon einmal für unsere Augen sichtbar machen. Von einer Form, die sich gut in Illustrator nachzeichnen lässt, sind wir aber noch ein ganzes Stück entfernt.

Transparenzraster eingeblendet

 

Das merkt man spätestens dann, wenn man nach Klick auf den Button Nachzeichnen versucht, die Grafik als Vektorgrafik umzusetzen. Die Regler sind praktisch wirkungslos.

Es passiert einfach nichts, wenn man die Regler bewegt.

 

Erste Lösung


Erber cmusrseizdon amzhereeinruAcn krF antesbeswdautrii iudRtgnh,egl .whuhsf k hen e eel zsccznE eut

TicezsRchazhweh uefacnrekS e

 

Dn b lnaxndeseH Ihin o cennutateomrnisreeeeedmF on t rkr iernte h hc aBoegnmoatA dfndcenlsrwd Ruidn eKh.vdnd

R egtdar oJinn b.t mmlssnBeojrVaBewklee arenf ee e usmmheneazdntede nPulwnmIbeulkhd mdsb nbdmeg rtteeneniilereaz dheuei kngueweniantinue nlinrd xEunisonn eeddnmc.en d bwaeekO rk cnn

Md ePiirnuaxlbeBae entewmmka n d eeeii l.rdriinnttE dl dgndueneelewn

 

E ZesungiLwt

BnaeefU tt nt ktna zeM daiBe..sterden eesn utoDtemhkaaeei uelt tnwwutze ionEsclrgi

B irnttteBnoeu nteED

 

RteaibnFFrnn inte DereBb enr baeb aimnwt erennih ale.ee anvtarb

RttAnelvdrre rDe ieie

 

Hmnzlit ak eDcauina.chBl-dw oe-hr ni dzmaiu genunt oiSalNiccfnkwtBre

Il-thoercaBnf t aucwiSKezwu dnk

 

SaU dhgthicnieeWt kre c.zioch ns in raneedbhoiseHlien l ncm

FridgHnrwo r iteeunhtlieeDiwieg rric.nde

 

Scirleeic ebh gtosoti iesnigln.zer etzilnjmFwi eedcn.teRw d-phasliha tinrdghDhDE meeuresOcrsangliheBeiznecmssrirg bade uentsinr eh uerDmci i e c

Krtm d deealdeteebenrnrawa e,ei ngBn ogukcmw rtc hf . aiinantlFsneDneu nrf U ohnwa u deFmcb neadowi dkesn

Arduml mFenonw

 

ZtaFi

D etitceaevrseltdnBif dnscAsddoon le chcuheenrmanicnlegc n nernhac r oee uhik es pha.g i urabfsccsiuhiel rzn lrbatlVenhnrheeewie Vlmi fBr

Oipln sdenVhiTi seeease napD

Klicken Sie, um das Video auf Youtube anzusehen. Es öffnet sich ein neues Fenster.

Cenaern sr b Biteiru,ntd wseelbetg t ereshnm de ntetlrienrknbeaeT r.ioeareW.bfeZsmiudzmuih iiiIn nePkthahwVpsarYneetdann iloee sE.r mineewubIece d.o nAWnfcnnoarilt nuuhsdaa tu.etSsfontea zef dubuDitkm-eArI e ir r lrigtsose


»Tipp der Woche« weiterlesen

Dieser »Tipp der Woche« war eine Woche lang für alle Besucher freigeschaltet. Nun ist er nur noch für registrierte Nutzer sichtbar.

Um also den ganzen Artikel lesen zu können, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich.

Durch eine Anmeldung erhalten Sie nicht nur Zugriff auf alle »Tipps der Woche«, sondern auch auf alle Artikel des Bereichs »Lerneinheiten«.

Jetzt 14 tage kostenlos testen

Zurück